17. Juli, 2024

Grün

Hurrikan „Beryl“ erreicht wieder Hurrikanstärke – Küste von Texas im Visier

Hurrikan „Beryl“ erreicht wieder Hurrikanstärke – Küste von Texas im Visier

Der Atlantik-Sturm „Beryl“ hat erneut Hurrikanstärke erreicht und wird derzeit vom US-Hurrikanzentrum NHC als Hurrikan der Kategorie 1 eingestuft. Mit Windgeschwindigkeiten von etwa 120 Kilometern pro Stunde bewegt sich „Beryl“ auf die Küste von Texas zu. Prognosen zufolge wird der Sturm weiter an Intensität zunehmen, bevor er auf Land trifft. Aktuell befindet sich „Beryl“ im Golf von Mexiko, rund 170 Kilometer östlich der texanischen Hafenstadt Corpus Christi. Die Behörden warnen insbesondere die Bewohner der oberen texanischen Küste und das Gebiet um die Metropole Houston vor möglichen Tornados, die der Sturm auf seinem Weg mit sich bringen könnte. Als Hurrikan der Kategorie 5 hatte „Beryl“ bereits auf seinem Weg durch die Karibik erhebliche Verwüstungen verursacht. Nachdem er die mexikanische Halbinsel Yucatán überquert hatte, hatte sich der Sturm zwar vorübergehend abgeschwächt, doch über dem Golf von Mexiko hat er nun wieder an Kraft gewonnen.