22. Februar, 2024

Krypto

Bitcoin erreicht in beeindruckender Rallye neuen Höchststand

Bitcoin erreicht in beeindruckender Rallye neuen Höchststand

Die digitale Leitwährung Bitcoin begeistert einmal mehr ihre Anhängerschaft mit einer eindrucksvollen Kurssteigerung. Der Wert der bekanntesten Kryptowährung durchbrach am Freitag die Schwelle von 47.000 US-Dollar und erreichte auf Bitstamp, einer populären Handelsplattform, im Tageshoch sogar rund 47.610 Dollar. Dieser Spitzenwert markiert den höchsten Punkt seit Mitte Januar und unterstreicht die momentane Aufwärtsbewegung des Krypto-Währungsmarktes. Binnen einer Woche legte der Kurs um annähernd 5.000 Dollar oder etwa zehn Prozent zu, wohingegen er im Verlauf der vergangenen zwei Wochen sogar eine Wertsteigerung von ungefähr 20 Prozent vorzuweisen hat. Parallel zu Bitcoin erfreuen sich auch andere Kryptowährungen, wie beispielsweise Ether, einer signifikanten Wertsteigerung.

Kryptoanalyst Timo Emden von Emden Research äußerte sich zu der aktuellen Entwicklung und sieht Potential für eine weitergehende Steigerung: Investoren richteten nun möglicherweise ihr Augenmerk auf die magische Marke von 50.000 Dollar. Der dauerhafte Anstieg seit Mittwoch lässt den Markt aufhorchen, doch Emden mahnt gleichermaßen zur Vorsicht, da die Rallye zwar beeindruckend, aber auch besorgniserregend sei. Er weist darauf hin, dass Privatanleger verleitet sein könnten, den Kursanstiegen unüberlegt zu folgen.

Noch vor wenigen Wochen befand sich Bitcoin in einer Phase der Lethargie und hatte sogar signifikant an Wert verloren. Die Situation schien sich jedoch mit der Zulassung von Spot-Exchange-Traded Funds (ETFs) in den USA zu drehen, ein Meilenstein, auf den die Krypto-Community sehnsüchtig gewartet hatte. Die Genehmigung mehrerer dieser speziellen Indexfonds durch die Securities and Exchange Commission (SEC) Mitte Januar hatte zunächst für Aufregung gesorgt, die jedoch schnell abkühlte und sich in einem nachlassenden Kurs niederschlug.