17. Juli, 2024

Krypto

ALT5 Sigma integriert VISA-Prepaid-Kartenfunktionalität in seine Plattform

ALT5 Sigma integriert VISA-Prepaid-Kartenfunktionalität in seine Plattform

Das multidisziplinäre Unternehmen JanOne hat bekannt gegeben, dass seine Tochtergesellschaft ALT5 Sigma die VISA-Prepaid-Karte als Erweiterung ihrer ALT5 Settlement Platform eingeführt hat. Durch diese Integration erweitert ALT5 Sigma sein digitales Fintech-Angebot, um die traditionellen Finanzmodelle in die moderne Kryptowelt zu überführen.

Die markenlose VISA-Prepaid-Karte ermöglicht es Institutionen und Händlern, Kryptowährungen in Fiat-Währungen zu konvertieren und sofortigen Zugang zu diesen auf ihrer Prepaid-Karte zu erhalten. Diese Karten können sowohl physisch als auch digital genutzt werden und sind wiederaufladbar. President und CEO von ALT5 Sigma, Andre Beauchesne, betont, dass diese Lösung eine Brücke zwischen traditionellen Finanzprodukten und der modernen digitalen Währungswelt schlägt.

ALT5 Sigma wurde 2018 gegründet und bietet Blockchain-basierte Fintech-Lösungen an. Das Unternehmen betreibt die Plattformen ALT5Pay und ALT5 Prime, die es Händlern und Kunden ermöglichen, Kryptowährungen zu handeln und Zahlungen zu tätigen oder zu empfangen. Im Jahr 2023 wurden Transaktionen im Wert von über 1,2 Milliarden US-Dollar durchgeführt.

Die Einführung der VISA-Prepaid-Karte ist ein weiterer Schritt von ALT5 Sigma in Richtung einer vollständigen Integration von Kryptowährungen in den traditionellen Finanzmarkt. Diese neue Funktionalität bietet den Kunden von ALT5 Sigma mehr Flexibilität und Effizienz in der Verwaltung ihrer digitalen und Fiat-Ressourcen.

Durch die innovative Verbindung von traditionellem Finanzwesen und modernen Kryptowährungslösungen setzt ALT5 Sigma neue Maßstäbe im Fintech-Sektor, was einen positiven Effekt auf den gesamten Markt haben könnte.