23. Juni, 2024

Politik

Europas Sicherheit neu gedacht: Deutsch-französisches Duo forciert Verteidigungsbündnis

Europas Sicherheit neu gedacht: Deutsch-französisches Duo forciert Verteidigungsbündnis

Deutschland und Frankreich intensivieren ihre Bemühungen, Europa verteidigungspolitisch unabhängiger und schlagfertiger zu machen. Nach einem Zusammentreffen des deutsch-französischen Verteidigungs- und Sicherheitsrat, spiegeln die Zielsetzungen den Willen beider Nationen wider, Europa zu einer stärker eigenständigen sicherheitspolitischen Kraft zu formen. Vor dem Hintergrund eskalierender globaler Unsicherheiten, positioniert sich das Bündnis strategisch mit dem Vorhaben, die EU als entscheidenden Akteur auf dem internationalen Feld und als Säule der Stabilität fest zu etablieren.

Zur Erreichung dieser Ziele befürworten Deutschland und Frankreich eine Optmierung und Beschleunigung der europäischen Rüstungsproduktion. Die angestrebte Festigung der verteidigungstechnologischen und industriellen Basis Europas zielt darauf ab, die kollektive Reaktionsfähigkeit zu verbessern und leistungsfähige Kapazitäten zu entwickeln, die sowohl dem steigenden Bedrohungslevel als auch den anspruchsvollen sicherheitspolitischen Anforderungen gerecht werden. Eine gestärkte europäische Verteidigungsfront soll dabei nicht nur dem europäischen Sicherheitsbedürfnis dienen, sondern zugleich einen positiven Einfluss auf die globale sowie transatlantische Sicherheitslage nehmen.

Im Rahmen der verteidigungspolitischen Weiterentwicklung betonen beide Länder zudem die fundamentale Relevanz der nuklearen Abschreckung innerhalb Europas und für das NATO-Bündnis. Sie unterstreichen die entscheidende Bedeutung der strategischen eigenständigen französischen Nuklearstreitkräfte für die kollektive Sicherheit. Um Sicherheit ganzheitlich zu gewährleisten, setzt man auf eine ausbalancierte Kombination von Abwehrfähigkeiten – nuklear, konventionell und missle defense – ergänzt um wichtige Kapazitäten im Weltraum- und Cyberbereich. Ferner verfestigt sich die Absicht, in Zusammenarbeit mit verbündeten Nationen langfristige und breit angelegte Kooperationen im Sektor weitreichender Präzisionswaffen zu etablieren.