17. Juli, 2024

Politik

Biden trotzt Fitness-Debatte und legt überraschenden Wahlkampfauftritt in Pennsylvania hin

Biden trotzt Fitness-Debatte und legt überraschenden Wahlkampfauftritt in Pennsylvania hin

US-Präsident Joe Biden hat am Wochenende in Pennsylvania mit einer Reihe von Wahlkampfveranstaltungen für Aufsehen gesorgt, inmitten der andauernden Debatte über seine Eignung für eine zweite Amtszeit. Der 81-jährige Demokrat begann seinen Auftritt in einer traditionsreichen Kirche in Philadelphia, die historisch vor allem von Schwarzen besucht wird.

Im Anschluss überraschte Biden Wahlkampfhelfer in der Stadt mit einem unerwarteten Zwischenstopp, bevor er sich in Harrisburg im Westen Pennsylvanias seinen Anhängern zuwandte, Selfies machte und Limonade trank. Zum Abschluss seiner Tour legte er auf dem Weg zum Flughafen noch einen Besuch in einem örtlichen Café ein.

Mit diesen gezielten Aktionen scheint Biden bewusst dem Narrativ entgegenwirken zu wollen, er sei körperlich nicht mehr in der Lage, einen aktiven Wahlkampf zu führen. Zeitgleich fanden jedoch interne Gespräche bei den Demokraten statt. Hakeem Jeffries, der Minderheitsführer des Repräsentantenhauses, hatte eine außerordentliche Schalte mit Abgeordneten einberufen. Laut US-Medien, die mit der Lage vertraute Personen zitieren, gibt es innerhalb der Partei Stimmen, die Biden zum Rückzug aus dem Präsidentschaftsrennen bewegen wollen.