20. Juni, 2024

Grün

Unwetterserie in den USA fordert zahlreiche Opfer

Unwetterserie in den USA fordert zahlreiche Opfer

Eine Serie schwerer Unwetter, begleitet von Tornados und massivem Hagelschlag, hinterließ in mehreren Bundesstaaten der USA eine Spur der Verwüstung und forderte zahlreiche Menschenleben. In den südlichen und mittleren Westregionen des Landes erlebte die Bevölkerung eine zerstörerische Mischung aus Sturm und Hagel - mit tragischen Konsequenzen: Berichten zufolge sind durch die Naturkatastrophe bisher mindestens 19 Todesfälle zu beklagen, darunter auch Kinder, mit schweren Verlusten besonders in Arkansas und Texas.

Am vergangenen Wochenende zog eine expressive Wetterlage über mehrere Bundesstaaten, die lokal den Einsatz von Tornados inkludierte, deren Geschwindigkeit in Einzelfällen auf etwa 265 km/h geschätzt wurde. Die Intensität der Ereignisse löste großflächig Hilfseinsätze aus und hinterließ vielerorts nur noch Ruinen. Sattelschlepper wurden umgewälzt, Gebäude glichen nach dem Durchzug der Stürme Schutthalden und zahllose Stromleitungen wurden zu Boden gerissen. Mit nahezu einer halben Million Haushalten ohne Elektrizität gestaltete sich die Lage in den betroffenen Gebieten laut der Webseite poweroutage.us besonders prekär.

Das Weiße Haus drückte seine Anteilnahme aus und signalisierte überdies Bereitschaft, den staatlichen Stellen der getroffenen Regionen Assistenz zu gewähren. Die Geschehnisse überschatteten den Memorial Day – einen Feiertag, der eigentlich den Auftakt für die sommerliche Badesaison darstellt. Doch statt entspannter Festlichkeiten standen vielen Bürgerinnen und Bürgern Aufräumarbeiten bevor, während östliche Gebiete sich quasi zeitgleich auf die Ankunft der Unwetterfront vorbereiten mussten.

Zusätzlich zum stürmischen Wetter sorgte eine Hitzewelle für Anspannung in den südlichen Teilen der USA, mit gefühlten Temperaturen, die die 45-Grad-Marke überschritten. Solch extreme Wetterphänomene werden häufig mit den langfristigen Auswirkungen des Klimawandels in Verbindung gebracht – eine Entwicklung, die auch eine Zunahme von Naturkatastrophen beinhaltet, einschließlich einer verstärkten Frequenz von Tornadoereignissen in den USA, wie der US-Wetterdienst in seinen Aufzeichnungen festhält.