18. Juli, 2024

Grün

Nexus Uranium startet Feldarbeiten auf Cree East-Projekt

Nexus Uranium startet Feldarbeiten auf Cree East-Projekt

Nexus Uranium Corp. freut sich, den Beginn der Feldarbeiten auf dem Cree East-Projekt im Athabasca-Becken, Saskatchewan, bekannt zu geben. Nexus hat die Option, eine Beteiligung von bis zu 75 % an dem Projekt von CanAlaska Uranium zu erwerben. Die ersten Arbeiten konzentrieren sich auf die Analyse und Zusammenstellung historischer Bohrdaten zur Vorbereitung eines umfangreicheren Bohrprogramms.

"Wir sind begeistert, die Feldarbeiten zu starten und für das kommende Bohrprogramm vorzubereiten", sagte Jeremy Poirier, CEO von Nexus Uranium. Trotz einer Investition von über 20 Millionen US-Dollar in das Projekt ist dies das erste größere Explorationsvorhaben seit dem Jahr 2012. Die umfassende Datensammlung wird in Zusammenarbeit mit Condor Consulting durchgeführt und soll eine sorgfältige Exploration dieses aussichtsreichen Grundstücks ermöglichen.

Nexus Uranium fokussiert sich auf mehrere Rohstoffe, darunter das Uranprojekt Cree East und das Uran-Vanadium-Projekt Wray Mesa in Utah, sowie weitere Edelmetallprojekte wie die Independence Mine und das Napoleon Goldprojekt.

Das Cree East-Projekt erstreckt sich über 57.752 Hektar (142.708 Acres) und hat bisher Explorationsinvestitionen von über 20 Millionen US-Dollar gesehen. Das Wray Mesa-Projekt in Utah umfasst 6.282 Acres und hat bereits zahlreiche mineralisierte Zonen durch über 500 Bohrungen abgegrenzt. Die Independence Mine beherbergt bedeutende Gold- und Silberressourcen, während das Napoleon Goldprojekt Potenzial für hochgradige Goldvorkommen aufweist.

Investoren werden gewarnt, dass wirtschaftliche Erstbewertungen oft spekulativen Charakter haben und keine Garantie für zukünftige Rentabilität bieten. Historische Daten müssen noch verifiziert werden, und bisherige Proben sind möglicherweise nicht repräsentativ.

Nexus Uranium bemüht sich um Transparenz und Aktualität und plant, die relevanten Genehmigungen und Vorbereitungen für die Exploration zügig abzuschließen. Weitere Informationen sind über den CEO Jeremy Poirier erhältlich.

Das Unternehmen behält sich vor, zukunftsgerichtete Aussagen nicht zu aktualisieren, außer in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen. Die Originalmeldung ist unter den angegebenen Links zu finden.