19. April, 2024

Pharma

Kapitalspritze für medizinische Innovation: NurExone Biologic sichert sich nahezu 4 Millionen CAD durch Warrant-Ausübung

Kapitalspritze für medizinische Innovation: NurExone Biologic sichert sich nahezu 4 Millionen CAD durch Warrant-Ausübung

Das biopharmazeutische Unternehmen NurExone Biologic gibt bekannt, dass es erfolgreich eine Finanzierungsmaßnahme durch die Ausübung von Warrant-Optionen abgeschlossen hat, wodurch dem Unternehmen fast 4 Millionen CAD zugeführt wurden. Dies geschah durch Kombination aus der vorzeitigen Ausübung von Optionsscheinen, die im Rahmen einer im Juni 2022 abgeschlossenen Privatplatzierung ausgegeben wurden, und dem natürlichen Verfall weiterer Optionsscheine. Die Gesamtzahl der ausgeübten Warrants beläuft sich auf 12.682.340 Stammaktien-Warrants.

Ein beachtlicher Teil der Erlöse, insgesamt 3.680.297 CAD, resultiert aus 9.684.993 Optionsscheinen, die zu einem Preis von 0,38 CAD pro Warrant ausgeübt wurden. Der Hintergrund dieser erfolgreichen Kapitalaktion: Nachdem die Stammaktien des Unternehmens einen bestimmten Kurswert im Handel überdurchschnittlich lange behielten, beschleunigte NurExone das Verfallsdatum der Warrants, was den Warrant-Inhabern einen Anreiz zur Ausübung gab. Die übrigen 2.997.347 Warrants wurden nicht ausgeübt und sind verfallen.

Zusätzlich generierte der Biotech-Spezialist Einnahmen von 276.591 CAD durch die Ausübung weiterer Warrants, die von dieser Beschleunigung des Verfallsdatums ausgenommen waren. Diese stammen aus zwei separaten Privatplatzierungen, die im September 2023 durchgeführt wurden, und umfassten 556.818 Warrants zu 0,34 CAD und 181.818 Warrants zu 0,48 CAD.

Eran Ovadya, der CFO von NurExone, zeigte sich dankbar gegenüber den Investoren für ihr Vertrauen in die Firma und das Entwicklungsprojekt ExoPTEN, ein vielversprechendes Medikament zur Therapie akuter Rückenmarksverletzungen. Die zusätzlichen Mittel sollen insbesondere in die weitere Entwicklung und Vermarktung von ExoPTEN fließen und die Suche nach Biopharma-Kooperationspartnern intensivieren, mit dem Ziel, innovative Therapien für die Nervenregeneration bereitzustellen.

CEO Dr. Lior Shaltiel betonte die Bedeutung der finanziellen Unterstützung für die Erreichung der Unternehmensziele. Besonders im Hinblick auf die Entwicklung nicht-invasiver, zielgerichteter Therapieansätze, die auf der firmeneigenen Exosomen-Plattform basieren, könnten die neuen Mittel maßgeblich sein.

NurExone Biologic konzentriert sich auf die Entwicklung biologisch gesteuerter Therapien zur Behandlung von ZNS-Schädigungen, mit ExoPTEN als erstem Hoffnungsträger. Das Medikament hat in der Testphase bei Laborratten positive Ergebnisse erzielt und wurde von der FDA als Orphan Drug anerkannt.

Für weitere Informationen steht die Website des Unternehmens zur Verfügung, ebenso wie soziale Medien und diverse Kontaktmöglichkeiten für interessierte Investoren und Partner.