21. Juni, 2024

Grün

Hamburger Energiewerke übertreffen Erwartungen und planen Milliarden-Investitionen

Hamburger Energiewerke übertreffen Erwartungen und planen Milliarden-Investitionen

Die Hamburger Energiewerke haben im vergangenen Jahr einen beachtenswerten Gewinn von rund 86 Millionen Euro erzielen können. Damit wurden die Prognosen um etwa sechs Millionen Euro übertroffen, wie das Unternehmen am Montag bei der Präsentation seiner Jahreszahlen bekanntgab. Der gesamte Gewinn fließt an die Stadt Hamburg als Eigentümerin zurück.

Für die bevorstehende Wärmewende kündigte Christian Heine, Sprecher der Geschäftsführung, Investitionen in Höhe von etwa 2,85 Milliarden Euro bis 2028 an. Das Hamburger Fernwärmenetz stellt nach Berlin das zweitgrößte Deutschlands dar und versorgt etwa 544.000 Haushalte.

Bis zum Jahr 2030 streben die Energiewerke an, 800 Gigawattstunden 'grünen Strom' selbst zu erzeugen, was etwa ein Drittel ihres gesamten Strombedarfs decken soll. Im Fokus des Ausbaus stehen die erneuerbaren Energien, darunter Photovoltaik sowie On- und Offshore-Windkraft. Bis 2045 soll das ehrgeizige Ziel der Klimaneutralität erreicht werden.