20. Juni, 2024

Wirtschaft

FTI Touristik meldet Insolvenz an: Reisekonzern in der Krise

FTI Touristik meldet Insolvenz an: Reisekonzern in der Krise

Die Reisebranche steht ein weiteres Mal unter Druck: Der drittgrößte europäische Reiseveranstalter, FTI Touristik, hat einen Insolvenzantrag gestellt. Der Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wurde am Montag beim Amtsgericht München eingereicht.

FTI Touristik GmbH, die Obergesellschaft der FTI Group, vermeldete, dass Reisen, die noch nicht begonnen haben, ab dem morgigen Dienstag, den 4. Juni, möglicherweise nicht mehr oder nur noch eingeschränkt durchgeführt werden können. Diese Entwicklung markiert einen bedeutenden Einschnitt für das Unternehmen und die betroffenen Urlauber.

Die Insolvenzmeldung des Konzerns dürfte die gesamte Tourismusbranche weiter verunsichern und zeigt die anhaltenden Herausforderungen, denen Reiseveranstalter in der heutigen Zeit gegenüberstehen.