29. Februar, 2024

Grün

FDP begrüßt neue Kraftwerksstrategie zur Förderung eines zukunftsfähigen Stromsystems

FDP begrüßt neue Kraftwerksstrategie zur Förderung eines zukunftsfähigen Stromsystems

Die Freien Demokraten zeigen sich erfreut über den jüngsten Konsens der Bundesregierung hinsichtlich einer fortschrittlichen Kraftwerksstrategie, die als Übergang zu einem neuen Kapazitätsmechanismus dient. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP, Lukas Köhler, hob hervor, dass diese Strategie eine wichtige Grundlage für ein Stromsystem darstelle, das nicht nur sicher und umweltfreundlich, sondern auch bezahlbar bleibe. Der schnelle Ausbau von Gaskraftwerken solle ordnungsgemäß finanziert werden, ohne dass es zu einem unverhältnismäßigen Anstieg der Kosten komme.

Die Liberalen hatten während der Gespräche besonderen Wert auf eine Kostenbegrenzung für die öffentliche Hand gelegt. Köhler betonte die Vorteile des Verzichts auf höchst kostspielige Projekte wie reine Wasserstoffkraftwerke. Eine solche Kostenkontrolle scheint in der aktuellen energiepolitischen Landschaft unabdingbar.

Michael Kruse, als energiepolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion tätig, äußerte sich ebenfalls positiv über den sich abzeichnenden Kapazitätsmarkt. Er sieht darin eine Gewährleistung für niedrige Preise sowie eine Offenheit gegenüber verschiedenen Technologien. Dies werde die Energieversorgung stärken und erlaube die Nutzung einer vielfältigen Palette an klimafreundlichen Energiequellen – von der Wasserkraft bis hin zur Geothermie und von der Biomasse bis zur CO2-Speicherung in konventionellen Anlagen.

Parallel dazu bekräftigt die Regierungskoalition ihr Ziel, bis 2030 den Ausbau von erneuerbaren Energien, insbesondere Wind- und Solarenergie, beträchtlich zu beschleunigen. Der vorgesehene Kapazitätsmechanismus ist darauf ausgerichtet, Betreiber von Kraftwerken dafür zu entschädigen, dass sie ihre Anlagen ständig betriebsbereit halten. Somit soll auch dann ein Einkommen generiert werden können, wenn die Anlagen nicht in Betrieb sind und keinen Strom liefern.