29. Februar, 2024

Grün

Europaparlament ebnet Weg für moderne Gentechnik in der Agrarwirtschaft

Europaparlament ebnet Weg für moderne Gentechnik in der Agrarwirtschaft

In einem wegweisenden Entschluss hat das Europäische Parlament eine Liberalisierung der Vorschriften für gentechnisch veränderte Lebensmittel beschlossen, eine Entwicklung, die von Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger mit offenen Armen aufgenommen wurde. Die Ministerin bezeichnete die Reform, die auf Initiative der EU-Kommission stattfindet, als 'riesige Chance' für die Agrarbranche und verwies darauf, dass die aktuellen Rechtsvorschriften nicht mehr zeitgemäß seien. Ihrer Aussage zufolge bieten neue Züchtungsmethoden herausragende Potenziale für die Ernährungsbranche sowie den Klimaschutz und zukünftigen Wohlstand.

Mit der angestrebten Deregulierung sollen Barrieren für den Einsatz moderner gentechnischer Verfahren in der Pflanzenzüchtung abgebaut werden. Anhänger dieser fortschrittlichen Technologien erhoffen sich davon robustere Pflanzenarten, die sowohl reicher an Nährstoffen sind als auch eine höhere Resilienz gegenüber dem wandelnden Klima aufweisen. Die Details für eine solche Neuregelung sind allerdings noch Gegenstand von Verhandlungen zwischen den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union.