18. Juli, 2024

Märkte

Euro leicht gestärkt – EZB und US-Politik im Fokus

Euro leicht gestärkt – EZB und US-Politik im Fokus

Der Euro konnte am Freitag einen leichten Anstieg verzeichnen und lag am späten Nachmittag bei 1,0715 US-Dollar, nachdem er am Morgen noch etwas niedriger notiert hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0705 Dollar fest, während der Dollar somit 0,9341 Euro kostete.

Der jüngste Anstieg der Unsicherheit rund um den US-Präsidentschaftswahlkampf hat den Dollar zusätzlich verstärkt. Im ersten TV-Duell zwischen Präsident Joe Biden und dem ehemaligen Präsidenten Donald Trump hinterließ Biden nach Ansicht vieler Beobachter keinen überzeugenden Eindruck. Diese Entwicklung führte zu verstärkten Diskussionen innerhalb der demokratischen Partei über potenzielle Alternativ-Kandidaten. Die wachsende Unsicherheit über das Wahlergebnis festigte die Position des Dollars als Reserve- und Fluchtwährung.

Die Konjunkturdaten aus der Eurozone boten keine großen Überraschungen. Während in Frankreich und Spanien die Inflation im Juni leicht zurückging, zog sie in Italien leicht an. An den Erwartungen bezüglich der Zinspolitik der EZB änderten diese Daten jedoch wenig. Die Finanzmärkte haben für das laufende Jahr weiterhin rund zwei zusätzliche Lockerungen eingepreist, nachdem die EZB Anfang Juni bereits eine erste Maßnahme ergriffen hatte.

In den USA fielen aktuelle Zahlen zum privaten Konsum etwas schwächer aus als erwartet, während der Preisdruck nachließ. Analysten der Bank ING kommentierten, dass dies die Chancen auf baldige Zinssenkungen erhöhe. Dennoch bleibt unklar, wann die US-Zentralbank Fed ihre straffe Geldpolitik lockern könnte, da die hartnäckige Inflation bisher davon abhielt.

Die EZB legte zudem die Referenzkurse für andere wichtige Währungen fest: Ein Euro entsprach 0,84638 britischen Pfund, 171,94 japanischen Yen und 0,9634 Schweizer Franken. Der Preis für die Feinunze Gold lag am Nachmittag in London bei 2325 Dollar, was einen Rückgang um zweieinhalb Dollar im Vergleich zum Vortag bedeutet.