12. Juli, 2024

Märkte

DZ Bank bleibt optimistisch: Covestro im Fokus der Übernahmegespräche

DZ Bank bleibt optimistisch: Covestro im Fokus der Übernahmegespräche

Die Finanzanalysten der DZ Bank haben angesichts konkreter Übernahmeverhandlungen von Covestro mit Adnoc ihre Kaufempfehlung für den Kunststoffkonzern bekräftigt und den fairen Wert der Aktie mit 63 Euro beziffert. Analyst Peter Spengler hält ein Angebot von 62 Euro pro Aktie dabei nicht für angemessen und sieht darin nicht den tatsächlichen Wert für eine vollständige Übernahme. In seiner aktuellen Studie hebt Spengler hervor, dass Covestro als zyklisches Unternehmen derzeit eine wirtschaftliche Talsohle durchschreitet. Dennoch sieht er in dem Kunststoffhersteller substanzielles Potenzial, das den aktuellen Angebotspreis übersteigt. Dabei betont er die Möglichkeit, dass die Übernahmeverhandlungen mit Adnoc, dem staatlichen Ölkonzern aus Abu Dhabi, durchaus scheitern könnten. Ein solches Szenario könnte die derzeitigen Kursgewinne in Frage stellen, die im Zusammenhang mit den Übernahmefantasien entstanden sind. Diese Situation birgt für Investoren sowohl Chancen als auch Risiken. Während ein erfolgreicher Abschluss der Verhandlungen den Aktienkurs weiter ankurbeln könnte, besteht bei einem Scheitern der Gespräche die Gefahr, dass jüngste Kursgewinne wieder verloren gehen.