21. Juni, 2024

Märkte

DAX ringt vor Inflationszahlen um Stabilität

DAX ringt vor Inflationszahlen um Stabilität

Investoren zeigen sich am Mittwoch verhalten und fokussiert angesichts der bevorstehenden Veröffentlichung der deutschen Inflationszahlen. Der Broker IG hat den Leitindex DAX in seiner Prognose, etwa zwei Stunden vor Beginn des Xetra-Handels, auf 18.638 Punkte taxiert – ein Minus von 0,2 Prozent. Trotz jüngster Kursverluste würde der DAX jedoch weiterhin in der Bandbreite der letzten drei Wochen verbleiben.

Der Markt befindet sich in einer Abwartehaltung, bedingt durch die ungewisse Zinspolitik, und vermisst klare Impulse zur Fortsetzung der jüngsten Rekordrally. Dies spiegelte sich auch in der jüngsten Handelsaktivität in New York wider, wo lediglich an der Nasdaq-Börse ein verhaltend freundlicher Start nach dem verlängerten Wochenende verzeichnet wurde.

Frische Impulse könnten am Mittwoch aus Deutschland kommen, wenn am Nachmittag die vorläufigen Verbraucherpreisdaten für den Mai verkündet werden. Erste Zahlen aus den Bundesländern werden bereits am Morgen erwartet und könnten bereits eine Richtung vorgeben.

Diese Inflationsdaten haben besondere Bedeutung, da sie auch Hinweise für die gesamte Eurozone liefern könnten, deren Inflationszahlen am Freitag erwartet werden. Zudem wird erwartet, dass am Freitag ebenfalls bedeutende Impulse aus den USA eintreffen, und zwar in Form des für die US-Notenbank Fed wichtigen PCE-Preisindexes.