12. Juli, 2024

Wirtschaft

Cancom startet großes Aktienrückkaufprogramm

Cancom startet großes Aktienrückkaufprogramm

Das renommierte IT-Unternehmen Cancom hat die Durchführung eines weitreichenden Aktienrückkaufprogramms angekündigt, das bis zu zehn Prozent des Grundkapitals umfasst. Laut einer in München veröffentlichten Mitteilung plant der Konzern, die Rückkäufe zu einem Angebotspreis von 33,00 Euro je Aktie durchzuführen. Die Annahmefrist für das Programm beginnt voraussichtlich am 4. Juli und endet am 24. Juli 2024.

Zusätzlich hat Cancom entschieden, eigene Aktien einzuziehen und das Kapital zu reduzieren. Betroffen sind rund 1,7 Millionen Aktien aus einem vorhergehenden Rückkaufprogramm, was 4,55 Prozent des Grundkapitals entspricht. Ziel dieser Maßnahmen ist es, eine besonders effiziente Kapitalstruktur zu schaffen.

Das an der SDax notierte Unternehmen bleibt finanziell stark und plant weiterhin Wachstum sowohl organisch als auch durch strategische Zukäufe. Insgesamt plant Cancom, bis zu 3,5 Millionen Aktien im Rahmen des neuen Rückkaufprogramms zu erwerben.

Infolge der Ankündigung erreichten Cancom-Aktien mit 33,40 Euro ein neues Jahreshoch, bevor sie leicht nachgaben. Zuletzt notierten die Papiere mit einem Plus von 0,25 Prozent bei 32,34 Euro. Damit liegen sie im Gesamtjahr 2024 rund 9 Prozent im Plus.