18. Juli, 2024

Märkte

BP kündigt bedeutende Wertberichtigungen in Deutschland an

BP kündigt bedeutende Wertberichtigungen in Deutschland an

Der Energieriese BP hat bekanntgegeben, dass er im zweiten Quartal eine Wertberichtigung von bis zu 2 Milliarden US-Dollar aufgrund von Plänen zur Reduzierung seiner Raffinerieaktivitäten in Deutschland vornehmen wird. Diese Anpassung wird sich in den noch ausstehenden Quartalszahlen widerspiegeln, die am Ende des Monats veröffentlicht werden sollen.

Das Unternehmen informierte am Dienstag, dass die Ergebnisse des zweiten Quartals 'Abschreibungen nach Steuern und einmalige Vertragsrückstellungen zwischen 1 Milliarde und 2 Milliarden US-Dollar' umfassen werden.

Die Kombination aus steigenden Energiekosten und nachlassender Nachfrage hat BP's Betrieb in Deutschland schwer getroffen, insbesondere da die Zukunft der Raffinerie in Gelsenkirchen zur Überprüfung steht. BP warnte zudem, dass geringere Raffineriemargen ihre Gewinne um weitere 500 bis 700 Millionen US-Dollar schmälern könnten.

Diese Nachrichten führten dazu, dass die Aktien von BP im frühen Handel am Dienstag um 3 Prozent fielen. Die Bekanntgabe kommt, nachdem letzte Woche der Konkurrent Shell ebenfalls eine Abschreibung von bis zu 1 Milliarde US-Dollar bei einem geplanten Biokraftstoffwerk in den Niederlanden ankündigte – einem der größten Energieübergangsprojekte der Gruppe.