18. Juli, 2024

Märkte

Aztec Minerals erweitert hochgradiges Gold- und Silbervorkommen in Tombstone

Aztec Minerals erweitert hochgradiges Gold- und Silbervorkommen in Tombstone

Aztec Minerals hat mit der Veröffentlichung der zweiten Charge von Analyseergebnissen aus seinem Oberflächenexplorationsprogramm auf dem Projekt Tombstone in Arizona aufhorchen lassen. Die neuen Daten bestätigen und erweitern die mächtige, hochgradige Gold- und Silbermineralisierung, die bereits durch Bohrungen zwischen 2020 und 2023 nachgewiesen wurde.

Die Schlitzprobenergebnisse von 60 Metern Länge in der Grube Contention zeigten beeindruckende Durchschnittswerte von 1,97 g/t Au und 120,36 g/t Ag, was einem Äquivalent von 3,47 g/t Gold entspricht. Innerhalb dieser Probe erreichten 36 Meter sogar 2,86 g/t Gold und 172,41 g/t Silber. Die Persistenz dieser hochgradigen Mineralisierung an der Oberfläche unterstreicht das Potenzial für weitere Entdeckungen entlang des Streichens und in die Tiefe.

Die kontinuierlichen Erkundungsarbeiten bestätigen nicht nur frühere Bohrergebnisse, sondern fördern auch die geologische Analyse und die Modellierung des Gebiets. Dabei zeigt sich eine ermutigende Aussicht auf mächtige Gold- und Silberoxidzonen, die möglicherweise mesothermale Systeme beherbergen. Die bisherigen Ergebnisse fließen in die Planungen für zukünftige Bohrungen ein, sowohl horizontal als auch vertikal, um das volle Potential des Gebiets zu erschließen.

Die Arbeiten von Aztec Minerals erfolgen in einem historischen Bergbaugebiet, das einst für seine reiche Silberproduktion bekannt war. Besonders spannend ist der Vergleich mit der benachbarten 100 Millionen Tonnen Zink-Blei-Silber-Lagerstätte Hermosa-Taylor, was die Hoffnung auf signifikante Erzfunde zusätzlich nährt.

Wissenschaftlich fundierte Kartierungen und Probennahmen stehen im Zentrum der geologischen Bemühungen, die durch modernste Analysemethoden unterstützt werden. Dies schließt auch die Nutzung neuer geophysikalischer Daten und detaillierter lithologischer Kartierungen ein. Die systematische Bewertung und 3D-Modellierung der Grube Contention soll so nicht nur das Verständnis der geologischen Strukturen verbessern, sondern auch künftige Explorationsmaßnahmen gezielt lenken.

Aztec Minerals erweist sich somit als ambitionierter Akteur im Bereich Gold- und Silberexploration in der Region. Die bisherigen Ergebnisse lassen auf eine vielversprechende Zukunft dieser Unternehmung hoffen, die sowohl der Firma als auch möglichen Investoren attraktive Perspektiven bietet.