23. Juni, 2024

Märkte

Asiatische Aktienmärkte im Rückwärtsgang

Asiatische Aktienmärkte im Rückwärtsgang

Die asiatischen Aktienmärkte setzten ihren schwachen Trend aufgrund von Unsicherheiten bezüglich der geldpolitischen Strategien großer Notenbanken fort. Anleger blicken besorgt auf die zukünftigen Zinspolitiken, da erhoffte Zinssenkungen aufgrund einer anhaltenden Inflation weiter in unbestimmte Ferne rücken. In Japan verzeichnete der Leitindex Nikkei 225 einen Rückgang um 1,3 Prozent und schloss bei 38.054 Punkten. Die Börse in Hongkong zeigte ebenfalls eine schwache Performance, wobei der Hang-Seng-Index um 1,5 Prozent auf 18.189 Punkte fiel. Auch der CSI 300, der die 300 wichtigsten Werte der chinesischen Festlandbörsen umfasst, musste Einbußen hinnehmen und verlor 0,6 Prozent, wodurch er bei 3.592 Punkten schloss. Der australische S&P/ASX 200 schloss den Handelstag ebenfalls mit einem Minus von einem halben Prozent bei 7.628 Punkten.