19. Mai, 2024

Pharma

Analystenbericht: UBS stuft Schott Pharma mit neutraler Einstufung ein

Analystenbericht: UBS stuft Schott Pharma mit neutraler Einstufung ein

Für den Pharmaexperten von UBS, Olivier Calvet, repräsentiert Schott Pharma einen Spitzenreiter seiner Klasse. In einem jüngsten Analystenbericht nimmt die Schweizer Großbank UBS die Aktie des Unternehmens, das auf Verpackung und Applikationstechnologie für Injektionspräparate spezialisiert ist, mit einer neutralen Einstufung ins Visier. Festgesetzt wurde das Kursziel dabei auf 40 Euro. Das Urteil begründet sich in der sorgfältigen Abwägung zwischen Chancen und Risiken, die momentan in einem Gleichgewicht stehen, sieht Calvet im Markt für Abnehmpillen, die auf dem GLP-1-Wirkstoff basieren, für die direkten Wettbewerber jedoch größeres Potenzial. Während Schott Pharma in seinem Sektor zwar hervorragend positioniert sei, zeige sich der Analyst zurückhaltend, was die kurzfristigen Wachstumschancen im Vergleich zur Konkurrenz angeht.