18. Juli, 2024

Wirtschaft

Airbus sichert sich Großauftrag von Cebu Pacific über 152 Jets

Airbus sichert sich Großauftrag von Cebu Pacific über 152 Jets

Airbus hat einen großangelegten Auftrag von der philippinischen Fluggesellschaft Cebu Pacific (CEB) gewonnen. Cebu Pacific hat eine verbindliche Absichtserklärung unterzeichnet, die den Erwerb von bis zu 152 Flugzeugen des Typs A321neo umfasst und einen Listenpreis von rund 24 Milliarden US-Dollar (22,3 Milliarden Euro) hat. Dies geht aus einer aktuellen Börsenmitteilung der Airline hervor.

Der Auftrag beinhaltet feste Bestellungen für bis zu 102 A321neo sowie 50 optionsgebundene Bestellungen für Maschinen der A320neo-Familie. Flexibilität wird hierbei großgeschrieben: Das Flottenwachstum kann entsprechend den Marktbedingungen angepasst werden, sodass zwischen den beiden Flugzeugmodellen gewechselt werden kann. Diese Flexibilität soll der Fluggesellschaft die Möglichkeit geben, ihre Flotte effizient an die Nachfrageschwankungen im Luftverkehr anzupassen.

Michael Szucs, Unternehmenschef von Cebu Pacific, betonte in der Mitteilung die strategische Bedeutung dieser Anpassungsmöglichkeiten. Der endgültige Kaufvertrag soll im dritten Quartal des laufenden Jahres abgeschlossen werden. Üblicherweise gewähren Flugzeughersteller bei solch umfangreichen Bestellungen signifikante Rabatte auf den Listenpreis, sodass die tatsächlichen Kosten für Cebu Pacific womöglich deutlich geringer ausfallen könnten.