27. Mai, 2024

Wirtschaft

Würzige Produktionspause: Sriracha-Liebhaber müssen sich gedulden

Würzige Produktionspause: Sriracha-Liebhaber müssen sich gedulden

Die Liebhaber der scharfen Sriracha-Sauce von Huy Fong Foods müssen sich auf eine durstige Zeit einstellen. Die Kultmarke der Würzgemeinde hat ihren Distributoren verkündet, dass sie die Produktion sämtlicher Produkte aufgrund von Versorgungsproblemen mit den nötigen roten Jalapeños bis mindestens September einstellt. Das bevorstehende Produktionsmoratorium weckt bei Fans der Sauce Befürchtungen über eine längere Knappheit des scharfen Begleiters vieler asiatischer Gerichte.

Die Unterbrechung resultiert aus der Schwierigkeit, die für die Sauce essenziellen roten Jalapeños in der benötigten Reife und Farbqualität zu beschaffen. Wie das Unternehmen mitteilte, sind die Chilis momentan "zu grün, um mit der Produktion fortzufahren", da dies die Farbgebung des Endprodukts beeinträchtigen würde. Eine Information, die ursprünglich durch USA Today an die Öffentlichkeit gelangte, besagt, dass die Wiederaufnahme der Herstellung erst nach dem Labor Day erwartet wird; dann beginnt auch die nächste Chili-Erntesaison.

Craig Underwood, ein Landwirt aus Kalifornien, der fast 30 Jahre Lang Jalapeños für Huy Fong Foods angebaut hat und mittlerweile selbst Konkurrent im Sriracha-Markt ist, erklärte, dass die Chilis wahrscheinlich zu spät in der Saison gepflückt wurden. Auf seinem landwirtschaftlichen Betrieb, Underwood Ranches, erfolgt die Ernte der Chilis üblicherweise von Mitte Juli bis Ende Oktober. Die Jalapeños ändern im Reifeprozess ihre Farbe von Grün über Schokoladenbraun bis hin zu Rot – erst dann sind sie erntebereit.

Von der roten Chilischwemme zum saucenlosen Sommer – es scheint, als müssten sich Gourmets und Fans des feurigen Geschmacks auf eine Durststrecke einrichten, denn andere Sriracha-Hersteller sind vom Mangel an Chilis offenbar nicht betroffen.