23. Juni, 2024

Wirtschaft

Wirtschaft in Bewegung: Industrieaufträge steigen, Arbeitsmarkt kämpft und Fokus auf grüne Technologien

Wirtschaft in Bewegung: Industrieaufträge steigen, Arbeitsmarkt kämpft und Fokus auf grüne Technologien

Die US-Industrie hat im April eine positive Überraschung geliefert: Die Auftragseingänge stiegen stärker als von Analysten erwartet. Das US-Handelsministerium gab am Dienstag bekannt, dass die Bestellungen im Vergleich zum Vormonat um 0,7 Prozent zunahmen. Ursprünglich war ein moderaterer Anstieg von 0,6 Prozent prognostiziert worden.

In Deutschland zeigt sich der Arbeitsmarkt im Mai weniger dynamisch. Trotz eines Rückgangs der Arbeitslosenzahlen um 27.000 Personen auf 2,723 Millionen, bleibt die Frühjahrsbelebung hinter den Erwartungen zurück. Normalerweise beträgt der Rückgang in diesem Monat 60.000 bis 80.000 Arbeitslose, wie Andrea Nahles, Chefin der Bundesagentur für Arbeit, erläuterte. Experten sehen dennoch positive Anzeichen am Horizont.

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck betonte unterdessen die Bedeutung grüner Technologien für den internationalen Wettbewerb. Auf einem Branchentreffen der Luftfahrtindustrie in Berlin erklärte er, dass der Erfolg in Zukunft davon abhängt, wer nachhaltige Technologien effektiv auf den Markt bringt. Alte Geschäftsmodelle sollten nach Habecks Ansicht zugunsten nachhaltiger Innovation überdacht werden.

Eine Umfrage der Bundesbank brachte zudem interessante Erkenntnisse zum digitalen Euro ans Licht. Laut der am Dienstag veröffentlichten Forsa-Erhebung haben 59 Prozent der Befragten noch nie davon gehört oder gelesen, obwohl die Europäische Zentralbank (EZB) seit Jahren an der digitalen Form der Gemeinschaftswährung arbeitet.

Zeitgleich meldete das Bundesamt für Statistik (BFS) in der Schweiz, dass die Inflation im Mai stabil bei 1,4 Prozent verblieb. Analysten hatten diese Teuerungsrate ebenfalls erwartet. Während die Preise für Inlandsgüter um 2,0 Prozent stiegen, sanken die Preise für Importgüter im Durchschnitt um 0,6 Prozent im Vergleich zum Mai des Vorjahres.