27. Mai, 2024

Politik

Wechsel an der Spitze des russischen Verteidigungsministeriums: Putin ernennt Bjeloussow zum Nachfolger von Schoigu

Wechsel an der Spitze des russischen Verteidigungsministeriums: Putin ernennt Bjeloussow zum Nachfolger von Schoigu

In einer überraschenden Wendung hat der russische Präsident Wladimir Putin seinen langjährigen Verteidigungsminister Sergej Schoigu abgelöst und Andrej Bjeloussow, den ehemaligen Vize-Regierungschef, mit der Leitung des Ministeriums betraut. Die russische Staatsagentur Tass verbreitete diese Nachricht am Wochenende, nachdem aus dem Föderationsrat Informationen zu Putins Personalvorschlägen für das neue Kabinett durchsickerten. Die Entscheidung wirft ein neues Licht auf die Dynamiken innerhalb der russischen Regierung und ist vielleicht ein Zeichen für die kommenden Veränderung der politischen Ausrichtung. Die Ernennung Bjeloussows könnte auch strategische Implikationen haben, denn der Wechsel an der Spitze des Verteidigungsministeriums findet in einer Zeit statt, in der Russia auf verschiedenen Ebenen herausgefordert wird und die Stabilität seiner militärischen Führung entscheidend ist. Während die genauen Gründe für den Rücktritt Schoigus nicht publik sind, wird Andrej Bjeloussow die Aufgabe haben, sein Amt in einer Phase anzutreten, in der die Sicherheits- und Verteidigungspolitik Russlands unter internationaler Beobachtung steht. Die Reaktionen auf die Neubesetzung und deren Auswirkungen auf die militärische Strategie Russlands werden mit großer Aufmerksamkeit erwartet.