13. April, 2024

Märkte

Wall Street im Höhenflug: Zinsperspektiven beflügeln US-Leitindizes

Wall Street im Höhenflug: Zinsperspektiven beflügeln US-Leitindizes

Die Wall Street setzte am Donnerstag ihren Aufschwung nahtlos fort und kletterte auf neue Gipfel der Finanzwelt. Angeführt von einer optimistischen Reaktion auf die jüngste Zinsentscheidung der US-Notenbank, erreichten die führenden Aktienindizes neue Rekordmarken. Der Dow Jones Industrial, Barometer der industriellen Schwergewichte, legte mit Elan zu und erreichte im frühen Handel einen beachtlichen Anstieg von 0,69 Prozent, womit sich der Stand auf 39 785,71 Punkte einpegelte. Der breiter gefasste S&P 500 folgte mit einer soliden Zunahme um 0,58 Prozent und einem neuen Zwischenhoch von 5254,76 Punkten. Bei den technologieorientierten Unternehmen zeigte sich ein ähnlicher Trend: Hier verbuchte der Nasdaq 100 ein Plus von 0,91 Prozent und schwebte auf 18 405,61 Zählern.

Die positiven Impulse resultierten vornehmlich aus der Hoffnung auf eine geldpolitische Kurswende, die sich am Vortag in der Schlussphase der US-Börsen bereits abzeichnete. Der Leitzins blieb zwar vorerst in der Spanne zwischen 5,25 und 5,50 Prozent verankert, doch die Signale für mögliche Zinssenkungen sorgten für eine spürbare Euphorie bei den Anlegern. Planmäßig ist laut Dekabank ein Umschwung in der Leitzinspolitik der Fed für Juni erwartet. Das festigt die Annahme unter Marktteilnehmern, dass bereits zur Mitte des Jahres die erste Zinssenkung stattfinden könnte – ein Szenario, das Investorenherzen höherschlagen lässt.