27. Mai, 2024

Wirtschaft

Versicherungsprämien treiben Inflation an: Kein Ende in Sicht

Versicherungsprämien treiben Inflation an: Kein Ende in Sicht

Die anziehenden Versicherungsprämien haben sich zu einem signifikanten Treiber der Inflation entwickelt, und Versicherer deuteten bereits an, dass weitere Erhöhungen bevorstehen könnten. Wie konnte es soweit kommen?

Wer vor zwei Jahren eine Autopanne hatte, dem wurde schnell bewusst, dass die Reparatur aufgrund einer Verkettung diverser Umstände zum größeren Problem als gedacht avancierte. Die Covid-Pandemie störte die Lieferketten, trieb die Preise für Gebrauchtwagen in die Höhe und machte Ersatzteile zur Mangelware; Fahrer, die nach den Lockdowns wieder hinter dem Steuer saßen, verursachten schwerere Unfälle; und technologische Fortschritte wie Bewegungssensoren ließen selbst die einfachsten Autoteile, z.B. Kotflügel oder Felgen, kostspielig in der Ersetzung werden.

Für Autobesitzer haben sich die Umstände mittlerweile verbessert – bis auf die Tatsache, dass die Versicherungen weiterhin unvermindert die Preise erhöhen. Nach Angaben des Bureau of Labor Statistics stiegen die Prämien für Kfz-Versicherungen im Jahr bis März um mehr als 22 Prozent, das ist die höchste Steigerungsrate seit den 1970er Jahren. Das Insurance Information Institute, eine Branchenvereinigung, berechnete, dass die durchschnittliche Jahresprämie für eine Autoversicherung im Jahr 2023 bei 1.280 Dollar lag – basierend auf den aktuellsten Zahlen der Branche.

Damit wird die Autoversicherung zu einem maßgeblichen Faktor, der ein schnelleres Abkühlen der Gesamtinflation verhindert. Dies könnte die Federal Reserve dazu zwingen, die Zinssätze länger erhöht zu halten, selbst während die Preise für viele andere notwendige Güter und Dienstleistungen bereits eine abflauende Tendenz zeigen.

Geico meldete kürzlich einen deutlichen Gewinnanstieg im Quartalsbericht, begründet durch höhere Prämien und niedrigere Kundenansprüche. Die Aktienkurse anderer großer Auto-Versicherer, wie Allstate und Progressive, haben in diesem Jahr bereits den Anstieg des Gesamtmarktes übertroffen.

Dies hat die Aufmerksamkeit von Ökonomen auf sich gezogen. Ein wesentlicher Grund für die rasante Steigerung der Autoversicherungskosten liegt in der Art und Weise, wie die Branche reguliert wird.