17. Juli, 2024

Politik

USA kündigen weitere Militärhilfe für die Ukraine an

USA kündigen weitere Militärhilfe für die Ukraine an

Die Vereinigten Staaten haben angekündigt, in Kürze umfangreiche militärische Unterstützung in Höhe von rund 2,3 Milliarden US-Dollar (ca. 2,14 Milliarden Euro) für die Ukraine bereitzustellen. Diese Ankündigung wurde von US-Verteidigungsminister Lloyd Austin während eines Treffens mit seinem ukrainischen Amtskollegen Rustem Umjerow in Washington gemacht.

Das von Präsident Joe Biden genehmigte Hilfspaket umfasst unter anderem zusätzliche Flugabwehrraketen, Panzerabwehrwaffen sowie weitere essentielle Munition aus den Beständen der US-Armee. Weiterhin erklärte Austin, dass durch eine Neuordnung bestehender ausländischer Militärlieferungen es möglich sei, Munition für Patriot- und andere Luftabwehrsysteme schneller bereitzustellen.

Dieses Hilfspaket ist eine von mehreren finanziellen Zuwendungen, die seit der Freigabe neuer Mittel im Umfang von rund 61 Milliarden US-Dollar (56,2 Milliarden Euro) durch den US-Kongress Ende April zur Verfügung gestellt wurden. Seit Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine haben die Vereinigten Staaten laut Angaben des Pentagons bereits über 50 Milliarden Dollar an militärischer Unterstützung für Kiew bereitgestellt.

Dank der erneuten US-amerikanischen Waffenlieferungen konnte die Ukraine die Lage an der etwa 1000 Kilometer langen Frontlinie stabilisieren, trotz des anhaltenden russischen Drucks. Selbst die Eröffnung eines neuen Frontabschnitts im Gebiet Charkiw brachte die ukrainische Armee nur kurzzeitig in Bedrängnis. Nach jüngsten Medienberichten kommen inzwischen bei Artillerie-Gefechten auf eine ukrainische Granate nur noch drei russische Geschosse statt früher fünf oder mehr.