29. Februar, 2024

Wirtschaft

US-Wirtschaft: Produktivitätszuwachs übertrifft Erwartungen

US-Wirtschaft: Produktivitätszuwachs übertrifft Erwartungen

Die Leistungsfähigkeit der amerikanischen Wirtschaft hat im abschließenden Quartal des vergangenen Jahres positiv überrascht. Aktuelle Zahlen aus Washington zeigen, dass das Verhältnis von erbrachter Produktion zu aufgewendeter Arbeitszeit mit einer beachtlichen Rate angezogen hat. So verzeichnet das Arbeitsministerium eine auf das Jahr hochgerechnete Steigerung der Produktivität um 3,2 Prozent, was die Prognosen der Analysten deutlich in den Schatten stellt; diese waren von einem Wachstum von lediglich 2,5 Prozent ausgegangen.

Die Dynamik dieses Zuwachses ist jedoch nicht allein in den letzten Monaten des Jahres zu beobachten. Ein Blick auf das Gesamtjahr offenbart, dass die US-Wirtschaft eine kontinuierliche Steigerung der Produktivität um 1,2 Prozent erlebt hat. Dieser nachhaltige Trend bestätigt die robuste Verfassung der Wirtschafterholung.

Die Lohnnebenkosten, oft ein Indiz für steigenden Kostendruck in der Wirtschaft, stellten sich im gleichen Zeitraum nur moderat dar. Diese Kosten, welche die Löhne in Relation zum Produktionsausstoß setzen, wuchsen im vierten Quartal um 0,5 Prozent - ein Wert, der die von Analysten prognostizierte Rate von 1,2 Prozent nicht erreicht. Über das gesamte Jahr betrachtet, kletterten diese Kosten um 2,3 Prozent.

Interessanterweise fiel das Produktivitätswachstum gegenüber dem vorangegangenen Quartal etwas schwächer aus, während die Lohnstückkosten damals noch rückläufig waren. Dies könnte ein Indikator für sich wandelnde wirtschaftliche Rahmenbedingungen und eventuell bevorstehende Anpassungen sein.