17. Juli, 2024

Märkte

US-Staatsanleihen leicht im Minus – Erwartungen richtung Zinspolitik sorgen für Stabilität

US-Staatsanleihen leicht im Minus – Erwartungen richtung Zinspolitik sorgen für Stabilität

Am Montag gaben die Kurse von US-Staatsanleihen etwas nach. Der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen (T-Note-Future) verzeichnete einen leichten Rückgang um 0,07 Prozent und schloss bei 110,91 Punkten. Im Gegenzug stieg die Rendite zehnjähriger Staatspapiere auf 4,28 Prozent.

Dem US-Anleihemarkt mangelte es an neuen Impulsen, da keine marktbewegenden Daten veröffentlicht wurden. Dennoch konnten die Anleihen ihre Kursgewinne vom Freitag weitgehend behaupten. Der schwächer als erwartet ausgefallene Arbeitsmarktbericht hatte die Hoffnungen auf eine baldige Leitzinssenkung in den USA entfacht.

Insgesamt zeigte sich der Markt robust und dürfte weiter eng beobachtet werden, insbesondere hinsichtlich zukünftiger Entwicklungen in der Geldpolitik und wirtschaftlicher Daten.