12. Juli, 2024

Politik

US-Regierung priorisiert Luftverteidigung der Ukraine: Lieferungen an andere Länder verschoben

US-Regierung priorisiert Luftverteidigung der Ukraine: Lieferungen an andere Länder verschoben

Die US-Regierung hat entschieden, die Lieferung bestimmter Rüstungsgüter an andere Länder zugunsten der dringenden Bedürfnisse der Ukraine zu verschieben. John Kirby, Kommunikationsdirektor des Nationalen Sicherheitsrates, erklärte, dass die amerikanische Regierung aufgrund der dringlichen Anforderungen Kiews eine „schwierige, aber notwendige“ Entscheidung getroffen habe. Konkret betrifft dies insbesondere Raketen für die Luftabwehrsysteme des Typs Patriot und Nasams, die nun zuerst an die Ukraine geliefert werden sollen.

Die betroffenen Staaten wurden über die Verschiebungen informiert, wobei keine spezifischen Länder genannt wurden. Kirby betonte, dass alle Staaten ihre bestellten Güter erhalten würden, allerdings mit einer Verzögerung. Wie lange diese Verzögerungen dauern, ist abhängig von den individuellen Verträgen der betroffenen Länder. Erfreulicherweise hätten die meisten Staaten mit Verständnis auf diese Anpassungen reagiert und zeigten sich einverstanden, angesichts der kritischen Lage in der Ukraine.

Laut Kirby betreffen die Maßnahmen Hunderte von Luftabwehrraketen, die in den nächsten Wochen nach Kiew umgeleitet werden sollen. Damit wird die Ukraine in die Lage versetzt, ihre Luftverteidigung erheblich zu stärken. US-Präsident Joe Biden hatte bereits vor einigen Tagen während einer Pressekonferenz mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj am Rande des G7-Gipfels Pläne in diese Richtung angekündigt.

Präsident Selenskyj zeigte sich äußerst dankbar für die Entscheidung der US-Regierung. Er betonte, dass die zusätzlichen Luftabwehrkapazitäten dringend notwendig seien, um russische Angriffe abzuwehren und die Sicherheit ukrainischer Städte und Zivilisten zu gewährleisten. Auf der Plattform X unterstrich er die Notwendigkeit dieser Unterstützung und bedankte sich explizit bei den USA.