24. Mai, 2024

Märkte

US-Börsen: Stabile Aussichten trotz gemischter Vorzeichen

US-Börsen: Stabile Aussichten trotz gemischter Vorzeichen

Die Wall Street zeigt sich von ihrer zuversichtlichen Seite: Beim Start in den Handelstag am Donnerstag deuten sich für die US-Börsen nur marginale Bewegungen an. Laut den Prognosen des Brokers IG wird der Dow Jones Industrial Index, welcher bereits auf Rekordniveau liegt, eine leichte Steigerung verzeichnen und könnte bei 39 922 Punkten eröffnen. Gleichzeitig zeigt sich ein leichter Optimismus auch beim technologielastigen Nasdaq 100, der nach Voraussicht um 0,1 Prozent im Plus starten dürfte.

Dieser sachte Aufwärtstrend knüpft an die Ereignisse der Wochenmitte an, als eine mildere Inflationserwartung die Hoffnung auf sinkende Zinsen nährte und den Aktienmarkt in die Höhe trieb. Nun richten sich die Augen der Anleger auf neue Wirtschaftsdaten, die Aufschluss geben sollen, ob der aktuelle Aufschwung an den Börsen einen festen Boden hat. Einen Dämpfer könnte jedoch die Nachricht liefern, dass importierte Güter in den USA im April stärker im Preis gestiegen sind als angenommen.

Unternehmensseitig finden sich einige bemerkenswerte Bewegungen im vorbörslichen Handel. Walmart, der Gigant im Einzelhandelssektor, zieht mit einem vorbörslichen Kursanstieg von sechs Prozent die Aufmerksamkeit auf sich, nachdem der Konzern mit seinen Quartalszahlen die Erwartungen übertraf. Anders verhält es sich mit Deere & Co, die einen vorbörslichen Rückgang von 5,6 Prozent hinnehmen müssen, was auf die Senkung ihrer Gewinnerwartungen für das laufende Geschäftsjahr zurückzuführen ist. Ein spürbarer Einbruch lässt sich bei den Wertpapieren von Under Armour beobachten, die vorbörslich mehr als neun Prozent einbüßten. Analysten von Evercore betonen, dass die Prognosen des Sportartikelherstellers die aktuellen Herausforderungen widerspiegeln, mit denen das Unternehmen konfrontiert ist. Ein positiver Ausblick in der IT-Branche kommt indes von Cisco. Der Netzwerkspezialist stärkt mit seiner soliden Quartalsprognose das Vertrauen in eine Belebung der IT-Investitionen. Folgerichtig verzeichneten die Anteilsscheine von Cisco vor dem offiziellen Handelsbeginn einen Gewinn von zwei Prozent.