25. Februar, 2024

Märkte

US-Börsen Rekord gibt Dax Auftrieb – 17.000 Punkte weiterhin Widerstandsmarke

US-Börsen Rekord gibt Dax Auftrieb – 17.000 Punkte weiterhin Widerstandsmarke

Nach einem starken Freitag an den US-Börsen startete der Deutsche Aktienindex (Dax) mit leichtem Aufwind in die neue Handelswoche, scheiterte jedoch erneut an der psychologisch bedeutenden Marke von 17.000 Punkten. Der anhaltende Schwung der Wall Street konnte dem Dax zu Handelsbeginn einen Zuwachs von 0,29 Prozent auf 16.974,26 Zähler bescheren. Der MDax, welcher die Konjunktur der mittelgroßen Unternehmen abbildet, zeigte sich noch kräftiger mit einem Anstieg von 0,92 Prozent auf 25.965,36 Punkte.

Die Aussichten für eine unmittelbare Fortsetzung der Rallye sind begrenzt, da die großen asiatischen Märkte aufgrund von Feierlichkeiten pausieren und anstehende wirtschaftliche Schlüsseldaten noch nicht veröffentlicht sind. Eine erhöhte Spannung wird für den morgigen Tag erwartet, wenn der ZEW-Konjunkturerwartungsindex, ein prominenter Frühindikator für die deutsche Wirtschaft, bekannt gegeben wird. Ebenfalls mit Spannung erwartet werden die Daten zu den Verbraucherpreisen in den USA, welchen aufgrund ihrer Bedeutung für die Geldpolitik der Federal Reserve besondere Aufmerksamkeit zuteilwird. Die Marktteilnehmer spekulieren bereits über eine potenzielle Zinssenkung durch die US-Notenbank im kommenden Mai, was die Kapitalmärkte beeinflussen dürfte.

In diesem Kontext hält der Dax seine Position in enger Schwankungsbreite, da die Anleger auf konkretere Hinweise für die zukünftige Richtung der Wirtschaft und der Zentralbankpolitik warten.