20. Juni, 2024

Märkte

US-Börsen ohne klare Richtung: Dow rutscht, Nasdaq steigt leicht

US-Börsen ohne klare Richtung: Dow rutscht, Nasdaq steigt leicht

Die Wall Street zeigt sich auch nach dem verlängerten Feiertagswochenende uneins. Während der Dow Jones Industrial auf Talfahrt ging und 0,55 Prozent einbüßte, konnte der Nasdaq 100 leichte Gewinne verbuchen und stieg um 0,32 Prozent. Der breit gefächerte S&P 500 hingegen verharrete fast regungslos mit einem minimalen Plus von 0,02 Prozent. Besonders hervorzuheben ist die Jahresperformance des Dow, der im Vergleich zu den Schwesterindizes Nasdaq 100 und S&P 500 das Nachsehen hat.

Die Anlegeraugen sind weiterhin auf die US-Geldpolitik gerichtet, wo zuletzt gemischte Signale empfangen wurden. Des einen Tages Optimismus hinsichtlich möglicher Zinssenkungen, jedoch anderntags Vorsicht geboten durch die Worte von Notenbankern wie Fed-Präsidiumsmitglied Neel Kashkari. Er rät zur Geduld und genauer Prüfung der Inflationsentwicklung, bevor Zinssenkungen wirklich in Betracht gezogen werden sollten. Nachrichten aus dem Immobiliensektor und ein überraschender Anstieg des Verbrauchervertrauens könnten die Kursentwicklungen nicht merklich beeinflussen, ein Zeichen dafür, dass die geldpolitischen Signale die Deutungshoheit über die Laune der Anleger behalten.

Während Investoren die Fühler nach stabilen Hinweisen ausstrecken, zeigt die Marktperformance, dass die Wall Street weiter eine Bühne für abwartendes Verhalten und Unsicherheit bleibt.