28. Februar, 2024

Märkte

US-Aktienmärkte siegen: Dow Jones erreicht historischen Höhepunkt

US-Aktienmärkte siegen: Dow Jones erreicht historischen Höhepunkt

In einer bemerkenswerten Wendung kehrten die amerikanischen Börsen am Donnerstag triumphierend zurück und wischten die Verluste des Vortages souverän beiseite. Der Dow Jones Industrial markierte sogar ein historisches Hoch, indem er erstmals in seiner annähernd 140-jährigen Geschichte über die Schwelle von 38.500 Punkten sprang. Die Investitionslandschaft schien die Befürchtungen um fortwährend hohe Zinsen, die auch im März Bestand zu haben scheinen, beiseitegeschoben zu haben. Besonders Technologiewerte, die bereits früher für positive Impulse sorgten, zündeten erneut den Turbo.

Vor allem aufsehenerregend ist die Vorfreude auf die nach Börsenschluss erwarteten Geschäftszahlen einiger Technologiegiganten. Wie ein Funken im Pulverfass sorgen die anstehenden Quartalsberichte von Branchenschwergewichten wie Apple, Amazon und Meta für zündende Spannung. Ein zusätzlicher Schub kam durch Nachrichten von Bloomberg, die von Fortschritten in den Verhandlungen um einen Waffenstillstand im Gaza-Konflikt und die Freilassung von Zivilgefangenen berichteten. Dies führte zu sinkenden Ölpreisen – sehr zur Erleichterung der Anleger, die seit Beginn der kriegerischen Ereignisse einen Preisanstieg miterlebt hatten.

Der Dow zeichnete am Handelstag ein Plus von 0,97 Prozent auf 38 519,84 Zähler auf. Der renommierte Wall-Street-Index, der trotz zwischenzeitlicher Rekorde am Vortag durch Aussagen zu den Zinsen der US-Notenbank ins Wanken geriet, zeigte sich unbeeindruckt von den Dämpfern der jüngsten Vergangenheit. Jerome Powell, Präsident der Federal Reserve, sah eine Zinssenkung im März als "unwahrscheinlich" an und kühlt damit die Hoffnungen auf eine prompte geldpolitische Kehrtwende. Ökonomen sind indes zuversichtlich und setzen darauf, dass Debatten über den Zeitpunkt der Zinssenkungen durch die Fed im laufenden Jahr relevanter sind als die Frage, ob diese überhaupt stattfinden werden.

Der S&P 500 erzielte einen Erholungssprung um 1,25 Prozent auf 4906,19 Punkte. Auch die technologiegetriebene Nasdaq-Börse erlebte einen Anstieg, beflügelt durch den Nasdaq 100, der um 1,21 Prozent auf 17.344,71 Zähler kletterte. Hier waren die Gewinnmitnahmen zur Wochenmitte noch stärker ausgeprägt als bei den Standardwerten.