19. Mai, 2024

Märkte

US-Aktienmärkte im Höhenflug durch nachlassende Inflation

US-Aktienmärkte im Höhenflug durch nachlassende Inflation

Entspannungssignale bei der Inflation haben an der Wall Street für Aufbruchstimmung gesorgt. Die Hoffnung auf eine Zinslockerung ließ die US-Aktienindizes am Mittwoch merklich steigen, wobei der Dow Jones Industrial mit einem neuen Rekordhoch von 39.935 Punkten der Spitzenreiter war. Zum Handelsschluss verbuchte dieser einen kräftigen Zuwachs von 0,88 Prozent und beendete den Tag bei 39.908,00 Punkten. Der S&P 500, der ein breites Spektrum von Unternehmen abbildet, legte um 1,17 Prozent zu und schloss bei 5.308,15 Punkten. Nicht minder dynamisch zeigte sich der technologielastige Nasdaq 100, der im Tagesverlauf ebenfalls eine Spitzenmarke erreichte und letzlich um 1,49 Prozent auf 18.596,65 Zähler kletterte.

Auslöser der positiven Marktentwicklung war die Meldung, dass die Kernrate der amerikanischen Inflation, bereinigt um die schwankungsintensiven Preise für Energie und Nahrungsmittel, auf 3,6 Prozent im Jahresvergleich gesunken ist. Trotz einer weiterhin hohen Differenz zum Inflationsziel der US-Notenbank von 2 Prozent, sieht Helaba-Volkswirt Ulrich Wortberg die Erwartungen an eine bevorstehende Zinssenkung dadurch bestärkt. Ein zusätzlicher Dämpfer für Zinserhöhungsängste könnten die enttäuschenden Einzelhandelsumsätze sein, die im April unerwartet auf demselben Niveau verharrten.