28. Februar, 2024

Märkte

Unicredit-Aktien schießen nach üppiger Aktionärsausschüttung in die Höhe

Unicredit-Aktien schießen nach üppiger Aktionärsausschüttung in die Höhe

Die Ankündigung, den Aktionären überraschend hohe Ausschüttungen zu gewähren, löste bei den Investoren der Unicredit einen regelrechten Kaufrausch aus. Ein markanter Kurssprung ließ die Aktien der Finanzinstitution am Montag um beeindruckende 8,61 Prozent auf 28,96 Euro klettern und katapultierte sie an die Spitze des italienischen Leitindex FTSE Mib, der insgesamt ein Plus von etwa einem Prozent verzeichnete. Der steile Anstieg der Unicredit-Aktie ließ diese auch im EuroStoxx 50 als Top-Performer glänzen, unmittelbar gefolgt von der italienischen Konkurrenz Intesa Sanpaolo, deren Aktien immerhin um 2,5 Prozent zulegten. Hintergrund des steilen Anstiegs ist der von Unicredit veröffentlichte, unerwartet hohe Rekordgewinn, woraus die Bank die Ausschüttung des gesamten Gewinns an ihre Aktionäre abzuleiten gedenkt. Der zusätzlich vorgelegte Dividendenvorschlag, der deutlich über den Markterwartungen liegt, sowie das angekündigte Programm zum Rückkauf eigener Aktien, sorgten für weitere Euphorie unter den Anteilseignern. Marktanalyst Marco Nicolai vom Analysehaus Jefferies hebt hervor, dass diese über den Erwartungen liegenden Dividendenpläne die Investoren besonders erfreut hätten.