20. Juni, 2024

Wirtschaft

Unerwartete Eintrübung der US-Industrie im Mai

Unerwartete Eintrübung der US-Industrie im Mai

Die jüngsten Zahlen des Einkaufsmanagerindex (ISM) haben die Erwartungen der Analysten im Mai enttäuscht. Der Index fiel von 49,2 Punkten im April auf 48,7 Punkte, wie das Institute for Supply Management (ISM) am Montag bekanntgab. Die Experten hatten hingegen im Durchschnitt mit einem Anstieg auf 49,5 Punkte gerechnet.

Ein Blick auf die Unterindikatoren zeigt eine differenzierte Entwicklung. Insbesondere die Werte für bezahlte Preise und neue Aufträge verzeichneten Rückgänge. Im Gegensatz dazu konnte der Indikator für die Beschäftigung zulegen, was auf eine leichte Zuversicht im Bereich der Arbeitsplätze hindeutet.

Mit einem Gesamtwert von 48,7 Punkten liegt der ISM-Index weiterhin knapp unter der Expansionsschwelle von 50 Punkten. Werte unterhalb dieser Marke signalisieren eine schrumpfende Industrie, während Werte darüber auf Wachstum hindeuten.