14. Juli, 2024

Wirtschaft

Umfrage zeigt: Deutsche sparen weiterhin fleißig Energie

Umfrage zeigt: Deutsche sparen weiterhin fleißig Energie

Die Energiekrise Anfang 2022 hat bei vielen Deutschen einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Eine aktuelle repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov im Auftrag des Vermittlungsportals Check24 zeigt, dass jene, die damals ihren Energieverbrauch gesenkt haben, dies auch heute noch tun.

Laut der Deutschen Presse-Agentur (dpa), welche die Ergebnisse vorab einsehen konnte, reduzierten zu Beginn der Krise 72 Prozent der Befragten ihren Energieverbrauch. Von diesen geben beeindruckende 50 Prozent an, weiterhin in gleichem Maße Energie zu sparen. Weitere 21 Prozent sparen zwar noch, jedoch in geringerer Menge als zu Beginn der Krise. Besonders bemerkenswert: 22 Prozent der Sparsamen haben ihr Energiesparverhalten sogar intensiviert.

Summiert ergibt das, dass 93 Prozent derjenigen, die zu Beginn der Krise ihren Energieverbrauch gesenkt haben, dies auch heute noch tun. Lediglich vier Prozent haben ihre Sparbemühungen aufgegeben oder reduzieren ihren Verbrauch nicht mehr. Drei Prozent der Befragten äußerten sich nicht dazu.

Billy Scheufler, Geschäftsführer von Check24, ordnete die Ergebnisse ein: „Obwohl die Preise für Energie aktuell wieder auf einem niedrigen Niveau sind, spart der Großteil der Deutschen weiterhin beim Energieverbrauch.“ Dies zeige das gewachsene Bewusstsein der Verbraucherinnen und Verbraucher dafür, dass sich Energiesparen lohne.