24. Juli, 2024

Politik

Ukraine macht bedeutenden Fortschritt auf dem Weg in die EU

Ukraine macht bedeutenden Fortschritt auf dem Weg in die EU

Die Ukraine ist nach Aussagen ihres Präsidenten Wolodymyr Selenskyj einen wesentlichen Schritt näher an einem Beitritt zur Europäischen Union. Die EU hat den Rahmen für Verhandlungen mit der Ukraine genehmigt, wie Selenskyj in seiner täglichen Videoansprache mitteilte. Er betonte, dass viele auf verschiedenen Ebenen hart gekämpft hätten, um diesen Fortschritt zu erzielen. Nun könnten die Verhandlungen offiziell beginnen, was er als einen „bedeutenden Erfolg“ bezeichnete.

Selenskyj informierte darüber, dass Kiew bereits eine Delegation für die bevorstehenden Beitrittsverhandlungen gebildet habe. Der Präsident zeigte sich zuversichtlich, dass die Gespräche erfolgreich verlaufen werden. „Die Ukraine ist und bleibt ein Teil des vereinten Europas“, fügte er hinzu. Zudem richtete Selenskyj seine Glückwünsche an Moldau, dessen Beitrittsverhandlungen mit der EU ebenfalls bald starten sollen.

Darüber hinaus nutzte Selenskyj die Gelegenheit, um der ukrainischen Nationalmannschaft zu gratulieren. Diese hatte im zweiten Gruppenspiel der Europameisterschaft die Slowakei trotz eines frühen Rückstands noch mit 2:1 besiegt. Der Präsident erklärte, dass dieser Sieg die ganze Nation inspiriere. Das Team habe bewiesen, dass die Ukrainer, wenn sie sich anstrengen, jeden Gegner schlagen können.

Jedoch bleibt die Situation an der Front laut Selenskyj weiterhin angespannt. Zwar habe man die Lage im Gebiet Charkiw stabilisieren können, wo russische Truppen eine Offensive gestartet hatten, doch im Gebiet Donezk bleibe die Lage schwierig. Insbesondere der Raum Pokrowsk werde täglich von Dutzenden Angriffen des russischen Militärs heimgesucht.