18. Juli, 2024

Politik

Ukraine fordert verstärkten Schutz vor russischen Luftangriffen

Ukraine fordert verstärkten Schutz vor russischen Luftangriffen

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat erneut den anhaltenden russischen Bombenterror angeprangert und den Westen um intensivere Unterstützung bei der Luftverteidigung gebeten. Alleine in der vergangenen Woche habe Russland 800 Gleitbomben über der Ukraine abgeworfen, teilte Selenskyj in einer Ansprache aus Kiew mit. Ein veröffentliches Video verdeutlicht das Ausmaß der Zerstörungen und Brände in den Regionen Cherson, Dnipro, Odessa und Saporischschja.

Bei einem Angriff auf die Stadt Wilnjansk im Gebiet Saporischschja wurden am Samstag nach offiziellen Angaben sieben Menschen getötet und mehr als 40 verletzt. Da die anfänglichen Berichte von geringeren Opferzahlen ausgingen, zeigen die jüngsten Zahlen das erschütternde Ausmaß der Gewalt. "Die Ukraine braucht mehr Flugabwehrsysteme. Wir brauchen starke Hilfe von unseren Partnern", betonte Selenskyj in eindringlichen Worten.

Der Westen unterstützt die Ukraine seit mehr als zwei Jahren in ihrem Abwehrkampf gegen den russischen Angriffskrieg. Insbesondere für den Schutz der Städte vor russischen Luftangriffen hat das Land wiederholt Flugabwehrsysteme des US-Typs Patriot angefordert. Die Notwendigkeit solcher Systeme ist in Anbetracht der eskalierenden Lage gravierender denn je.