19. Mai, 2024

Wirtschaft

Überstunden in Deutschland: Weniger, aber meist unbezahlt

Überstunden in Deutschland: Weniger, aber meist unbezahlt

Die Arbeitswelt in Deutschland zeigt auch im Jahr 2023 eine bemerkenswerte Tendenz: Überstunden gehören für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zum Arbeitsalltag. Eine bemerkenswerte Zahl von 1,3 Milliarden Stunden Mehrarbeit wurden im vergangenen Jahr geleistet, wobei ein großer Anteil davon, genau genommen 775 Millionen Stunden, nicht vergütet wurde. Dies offenbaren die neuesten Daten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, welche das Bundesarbeitsministerium auf Anfrage zur Verfügung gestellt hat.

Trotz eines leichten Rückgangs der Überstunden gegenüber dem Vorjahr – 2022 waren es noch rund 100 Millionen Überstunden mehr – bleibt die Diskussion um die Wertschätzung der zusätzlichen Arbeitszeit bestehen. Statistisch gesehen leistete jeder Beschäftigte im Durchschnitt 31,6 Überstunden im Jahr 2023, wobei mehr als die Hälfte davon (18,4 Stunden) nicht entlohnt wurde.

Die Gesamtsumme der geleisteten Überstunden im Jahr 2023 entspricht in ihrer Dimension der Arbeitskraft von 835.000 Vollzeitkräften. Eine Zahl, die nicht nur die Arbeitsintensität, sondern auch das mögliche Ausmaß an fehlenden Arbeitsplätzen in der deutschen Wirtschaft widerspiegelt.

Einerseits kann man annehmen, dass der leichte Rückgang der Überstunden ein Indikator für eine sich wandelnde Arbeitskultur oder eine verbesserte Arbeitsmarktsituation sein könnte. Andererseits deutet die hohe Zahl an unbezahlten Stunden auf ein strukturelles Problem hin, welches Anlass zur Kritik gibt. Die Linken-Abgeordnete Susanne Ferschl hebt hervor, dass unbezahlte Überstunden für die Arbeitgeber eine erhebliche Ersparnis auf Kosten der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer darstellen und somit eine Quelle von Stress und erhöhten Flexibilitätsforderungen bilden.

Im Kern der Debatte steht die Frage, wie die Arbeitsbedingungen verbessert werden können, um eine gerechte Entschädigung für alle geleisteten Stunden zu garantieren und eine gesunde Work-Life-Balance zu fördern.