23. Juni, 2024

Politik

Tusk triumphiert: Bürgerkoalition siegt bei Europawahl in Polen

Tusk triumphiert: Bürgerkoalition siegt bei Europawahl in Polen

Die liberalkonservative Bürgerkoalition von Regierungschef Donald Tusk hat bei der Europawahl in Polen einen bemerkenswerten Sieg errungen. Wie die Wahlkommission am Montag bekanntgab, entfielen auf Tusks Partei 37,1 Prozent der Stimmen, was ihr die Entsendung von 21 Abgeordneten ins EU-Parlament ermöglicht.

Mit ihrem Erfolg verwies die Bürgerkoalition die nationalkonservative PiS unter Jaroslaw Kaczynski auf den zweiten Platz, wenngleich mit einem knappen Abstand. Diese kam auf 36,2 Prozent der Stimmen und wird 20 Abgeordnete nach Brüssel entsenden. Dabei konnte die PiS den Abstand zur Bürgerkoalition im Vergleich zu ersten Prognosen noch verkleinern.

Den dritten Platz belegte die rechtsradikale Konfederacja mit 12,1 Prozent und sicherte sich damit sechs Sitze im EU-Parlament. Auf den hinteren Plätzen lagen die christdemokratische Partei Dritter Weg mit 6,9 Prozent (drei Abgeordnete) und das Linksbündnis Lewica mit 6,3 Prozent (ebenfalls drei Abgeordnete).

Die Wahlbeteiligung lag bei 40,65 Prozent, wie die Wahlkommission weiter mitteilte.