19. Mai, 2024

Politik

Trump umwirbt Ölbranche mit Versprechen deregulierter Umweltvorschriften

Trump umwirbt Ölbranche mit Versprechen deregulierter Umweltvorschriften

In einer exklusiven Runde hat der ehemalige US-Präsident Donald J. Trump führenden Ölexekutiven und Lobbyisten weitreichende Zugeständnisse in Aussicht gestellt. Bei einem Dinner in seinem Mar-a-Lago Resort verband er das Versprechen, rigide Umweltauflagen zurückzunehmen, mit einer Finanzierungsaufforderung für seine Präsidentschaftskampagne: Er forderte eine Spende in Höhe von einer Milliarde Dollar. Dieses ambitiöse Ziel wurde auf einem als 'Energie-Roundtable' deklarierten Treffen formuliert, das am 11. April stattgefunden haben soll. Zu den rund 20 Anwesenden zählten Vertreter namhafter Konzerne wie ExxonMobil und EQT Corporation sowie des American Petroleum Institute, welches die Interessen der Ölindustrie vertritt.

Die Organisation des Treffens wird dem Ölmilliardär Harold Hamm zugeschrieben, der seit Jahren die Republikanische Energiepolitik mitprägt. Die Washington Post war es, die diese Zusammenkunft zuerst an die Öffentlichkeit brachte.

Seit Monaten kritisiert Trump offen die Energie- und Umweltpolitik des amtierenden Präsidenten Joe Biden. Biden bemüht sich um eine Revision und Verstärkung von Dutzenden Klima- und Naturschutzregelungen, die unter Trumps Ägide gelockert oder aufgehoben worden waren. Insbesondere hat Trump das Vorhaben, Bidens neue Klimaschutzregelungen, welche auf einen beschleunigten Übergang zu Elektrofahrzeugen abzielen, zu kassieren und stattdessen eine Offensive für vermehrte Öl- und Gasbohrungen auf öffentlichem Land unter dem Motto 'Bohren, Baby, Bohren' zu initiieren.

Bidens Ansatz, den Klimawandel als existenzielle Bedrohung einzustufen und gegen die Verschmutzung anzugehen, die den Planeten erhitzt und Wetterextreme intensiviert, steht damit im diametralen Gegensatz zur Agenda Trumps. Bei einem Abendessen mit gehacktem Steak nutzte der Ex-Präsident die Gelegenheit, seine öffentlich gemachten Versprechungen zu wiederholen und appellierte an das anwesende Fachpublikum, mit großzügigen Spenden seinen Wahlkampf zu unterstützen. Der Gegenwert: eine Politik, die die Interessen der Ölindustrie zu bedienen verspricht.