12. Juli, 2024

Politik

Traurige Eskalation im Westjordanland: Tödliche Zusammenstöße bei Militäreinsatz

Traurige Eskalation im Westjordanland: Tödliche Zusammenstöße bei Militäreinsatz

Während eines israelischen Militäreinsatzes im Westjordanland kam es zu fatalen Zusammenstößen, bei denen ein jugendlicher Palästinenser ums Leben kam. Laut Gesundheitsministerium in Ramallah starb der 15-Jährige in der Stadt Kalkilia im Nordwesten des Palästinensergebiets.

Gleichzeitig meldete die israelische Polizei den Tod eines älteren Israelis bei einem Autodiebstahl in derselben Stadt. Medienberichte, die sich auf Armeekreise berufen, besagen, dass Einsatzkräfte in die Stadt eindrangen, um flüchtige Palästinenser zu suchen, die zuvor einem Mann das Auto geraubt und ihn tödlich verletzt hatten.

Palästinensische Quellen berichten von Konfrontationen zwischen Jugendlichen und israelischen Sicherheitskräften während einer Razzia. Dabei wurde der Jugendliche von zwei Kugeln getroffen und erlag später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Israels Militär untersucht derzeit die Vorfälle.

Die Spannungen im Westjordanland haben sich seit Beginn des Gaza-Kriegs nach dem schweren Angriff der Hamas am 7. Oktober 2023 weiter zugespitzt. Laut dem Gesundheitsministerium in Ramallah wurden seither mindestens 528 Palästinenser bei Militäroperationen, Konfrontationen oder eigenen Anschlägen getötet. Zudem ist auch die Gewalt von Siedlern gegen Palästinenser in diesem Zeitraum deutlich angestiegen.