25. Februar, 2024

Technologie

Technologie-Schwergewicht Jenoptik im Aufwind dank Halbleiter-Boom

Technologie-Schwergewicht Jenoptik im Aufwind dank Halbleiter-Boom

Jenoptik, der einflussreiche Technologiekonzern, verzeichnet deutliche Zuwächse in Umsatz und operatives Ergebnis, getrieben durch die hohe Nachfrage aus der Halbleiterbranche. Das Geschäftsergebnis des Unternehmens entsprach weitgehend den Prognosen der Marktexperten. Ein gewisser Makel blieb allerdings nicht aus: Einzelne Händler weisen darauf hin, dass der Auftragseingang hinter den erwarteten Konsensschätzungen blieb.

Der Firmenlenker Stefan Traeger verkündete bei der Präsentation der Eckdaten optimistisch, dass Jenoptiks Kerngeschäfte – Halbleiter & Elektronik, Life Science & Medizintechnik sowie Smart Mobility – stabile Wachstumsgrundlagen bilden. Blickend auf das anstehende Geschäftsjahr verheißt das Management weiterhin profitables Wachstum und liegt nach eigenen Aussagen auf Kurs, die ambitionierten Ziele für das Jahr 2025 zu realisieren.

Eine Steigerung des Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um 14 Prozent auf 210 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr zeigt die positive Entwicklung auf. Dieses Ergebnis spiegelt sich auch in einer gestiegenen Marge von zuvor 18,8 Prozent auf nun 19,7 Prozent wider. Der Umsatz des in Jena ansässigen Technologieunternehmens stieg um neun Prozent und erreichte damit etwa 1,07 Milliarden Euro. Lediglich der Auftragseingang zeigte eine Delle, mit einem Rückgang von 8 Prozent auf 1,09 Milliarden Euro.

Zusammengefasst betonen die Kennzahlen von Jenoptik einmal mehr die Robustheit des Unternehmens in einem dynamischen Marktumfeld.