28. Februar, 2024

Wirtschaft

Streikwelle bei der Lufthansa: Discover Airlines-Piloten legen Arbeit nieder

Streikwelle bei der Lufthansa: Discover Airlines-Piloten legen Arbeit nieder

Die zuletzt turbulente Situation im Lufthansa-Konzern erreicht einen weiteren Höhepunkt, da die Piloten der Tochtergesellschaft Discover Airlines sich auf einen zweitägigen Streik einstellen. Die Vereinigung Cockpit hat ihre Mitglieder für Sonntag und Montag zum Arbeitskampf aufgerufen, wodurch Reisende mit Flugausfällen und Verspätungen konfrontiert werden könnten. Dieser Ausstand stellt die dritte Eskalation des laufenden Tarifkonflikts dar, der bereits einen kurzen Warnstreik vor den Weihnachtsfeiertagen und einen ganztägigen Streik in der vorletzten Woche umfasste. Die Urabstimmung der Piloten hatte hierfür den Weg geebnet.

Im Kern des Streits liegt die Forderung der Gewerkschaft nach einem Erst-Tarifvertrag für die junge Fluggesellschaft, die seit zwei und einem halben Jahren besteht und ihre Wurzeln an den Flughäfen Frankfurt und München hat. Die Verhandlungen mit dem Management wurden vonseiten der Vereinigung Cockpit als gescheitert erklärt, nachdem von Unternehmensseite kein verbessertes Angebot vorgelegt und auf der Erstellung einer Sozialpartnerschafts-Charta vor einem Tarifabschluss beharrt wurde, was aus Sicht der Gewerkschaft eine deutliche Einschränkung des Streikrechts nach sich ziehen würde.

Der Hinweis auf das Beispiel der Fluggesellschaft Edelweiss, welche als Teil des Konzerns über solide Vertragsstrukturen verfügt, verstärkt das Unverständnis der Gewerkschaft über das gegenwärtige Vorgehen des Managements von Discover. Des Weiteren wurde die positive Resonanz auf frühere Arbeitskämpfe hervorgehoben, welche hohe Teilnahmequoten und spürbare Auswirkungen auf den Flugbetrieb zeigten.

Discover Airlines, das zunächst als "Eurowings Discover" ins Leben gerufen und im Zuge der Wiederaufnahme des Betriebes nach dem Corona-Sommer 2021 umbenannt wurde, positioniert sich als preisgünstigere Option zur Kernmarke Lufthansa und zielt darauf ab, im Sektor der Ferienflieger neben Konkurrenten wie Condor zu bestehen.

Parallel zu den Geschehnissen bei Discover Airlines befindet sich auch die Muttergesellschaft Lufthansa in Verhandlungen mit diversen Arbeitnehmergruppierungen, um neue Arbeitsbedingungen und Entlohnungen auszuhandeln. Dabei drohten bereits die Flugbegleiter und Bodenkräfte mit Warnstreiks. Ergänzend wird der Luftverkehr zunehmend durch Streiks bei Dienstleistern wie den Sicherheitskontrollen und Bodenverkehrsdiensten beeinträchtigt.