16. Juni, 2024

Politik

SPD bleibt stärkste Kraft bei Europawahl in Bremen trotz Verlusten

SPD bleibt stärkste Kraft bei Europawahl in Bremen trotz Verlusten

Bei der Europawahl verteidigte die SPD im Land Bremen ihre Position als stärkste Partei, obwohl sie Verluste hinnehmen musste. Die Sozialdemokraten erhielten 21,5 Prozent der Stimmen, was einen Rückgang von drei Prozentpunkten im Vergleich zur letzten Wahl darstellt. Dieses vorläufige Ergebnis wurde am späten Sonntagabend bekannt gegeben.

Auf dem zweiten Platz folgte die CDU mit 19,8 Prozent, was einem Minus von 2,1 Prozentpunkten entspricht. Die Grünen mussten einen deutlichen Verlust von 6,5 Prozentpunkten verkraften und landeten bei 16,2 Prozent.

Die AfD erzielte 10,2 Prozent und konnte damit ihr Wahlergebnis um 2,5 Prozentpunkte verbessern, was sie zur viertstärksten Kraft macht. Die Linke erreichte 5,8 Prozent und verlor somit zwei Prozentpunkte. Erstaunlich gut schnitt das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) ab, das auf Anhieb 5,6 Prozent der Stimmen erhielt. Auch die FDP konnte mit leichten Zugewinnen auf 5,3 Prozent zulegen.

Das Land Bremen umfasst die Städte Bremen und Bremerhaven.