18. Juli, 2024

Technologie

SK Hynix plant milliardenschweren Ausbau für zukunftssichere Halbleitertechnologie

SK Hynix plant milliardenschweren Ausbau für zukunftssichere Halbleitertechnologie

Der südkoreanische Technologie-Riese SK Group hat ehrgeizige Investitionspläne angekündigt: Bis zum Jahr 2028 sollen insgesamt 103 Billionen Won (umgerechnet etwa 74,8 Milliarden US-Dollar) in den Bereich der Halbleitertechnologie fließen. Diese signifikante Investition verdeutlicht die strategische Bedeutung dieses Sektors für die zukünftige Ausrichtung des Konzerns.

Der Großteil der geplanten Ausgaben, rund 80 Prozent oder 82 Billionen Won, ist für die Entwicklung und Herstellung von Hochgeschwindigkeitsspeicherchips vorgesehen. Diese High-Bandwidth Memory (HBM) Chips sind speziell dafür optimiert, mit den KI-Beschleunigern von Nvidia Corp. zusammenzuarbeiten und könnten somit das Rückgrat für kommende Generationen von Künstlicher Intelligenz bilden.

Zusätzlich zu den Investitionen in die Speichertechnologie werden auch SK Telecom und SK Broadband, ebenfalls Töchter der SK Group, in den Ausbau des Datengeschäfts investieren. Hierfür sind bis 2028 Ausgaben in Höhe von 3,4 Billionen Won geplant. Diese Maßnahmen unterstreichen das Engagement des Konzerns, sich im aufstrebenden KI-Sektor und bei der Weiterentwicklung von Rechenzentren zu profilieren.