13. April, 2024

Märkte

Rücksetzer an der Wall Street: US-Märkte atmen nach Rekordjagd durch

Rücksetzer an der Wall Street: US-Märkte atmen nach Rekordjagd durch

Nach einer beeindruckenden Rekordrally an den vorausgehenden Tagen legten die US-Aktienmärkte eine Handelsverschnaufpause ein. Der Dow Jones Industrial fiel geringfügig um 0,30 Prozent, während der S&P 500 einen minimalen Rückgang von 0,07 Prozent verzeichnete. Der technikaffine Nasdaq 100 ließ ebenso leicht nach, mit einem Minus von 0,12 Prozent. Trotz dieser Abschwächung am Freitag verbuchte der Dow Jones auf Wochenbasis immer noch einen stattlichen Gewinn von etwa 2,4 Prozent.

Die Zurückhaltung der Anleger ist großteils beeinflusst von den jüngsten Äußerungen der US-Notenbank, welche auf eine gemächliche Abkehr von der straffenden Geldpolitik hinweisen. Signale der Federal Reserve wurden zusätzlich durch robuste Konjunkturdaten der USA bestärkt, die auf eine fortwährend starke Ökonomie hindeuten.

Besonderes Augenmerk richtete sich zum Ende der Woche auf die Sportartikelbranche. Nike musste nach Veröffentlichung der Quartalszahlen seine Investoren auf sinkende Erlöse einstellen, was zu einem beträchtlichen Kursrutsch von 8,7 Prozent führte. Dieser Abwärtsdruck übertrug sich auch auf Under Armour, deren Aktien um 2,4 Prozent fielen. Lululemon teilte eine gedämpfte Umsatzprognose mit, was ein deutliches Minus von über 17 Prozent zur Folge hatte, da die Kundenzahl in den USA zu Jahresbeginn unter den Erwartungen lag.

Ein positiver Ausreißer unter den Einzelwerten war Fedex, dessen operative Einnahmen deutlich stiegen und somit einen Kurssprung von über 8 Prozent induzierten, unterstützt durch interne Kosteneinsparungen. Parallel dazu stiegen die Aktien des Konkurrenten UPS um 1,3 Prozent.

Hingegen litt Tesla unter der Ankündigung einer reduzierten Fahrzeugproduktion in China, und die dadurch verunsicherten Investoren ließen den Aktienkurs um 2,1 Prozent fallen. Laut Bloomberg könnte der Elektroautobauer damit auf die verhaltenen Absatzzahlen und den zunehmenden Konkurrenzdruck im größten Automarkt der Welt reagieren.