12. April, 2024

Märkte

Revidierte Anlagestrategie: Deutsche Bank Research nimmt DHL Group zurück

Revidierte Anlagestrategie: Deutsche Bank Research nimmt DHL Group zurück

In einer aktuellen Markteinschätzung nimmt Deutsche Bank Research eine Neubewertung der DHL Group Aktien vor. Nach langjähriger positiver Beurteilung wechselt das Analystenhaus seine Empfehlung von 'Buy' auf 'Hold' und justiert das Kursziel nach unten – von 49,50 auf einen Zielpreis von nunmehr 43,00 Euro. Der verantwortliche Analyst Andy Chu, der seit Anbeginn des Jahres 2017 eine optimistische Haltung zur DHL-Aktie eingenommen hatte, betont zwar, dass der langfristige Investitionsansatz für den Logistikriesen noch Bestand hat, gibt aber zu bedenken, dass das Unternehmen von Natur aus zyklisch agiert.

Vor diesem Hintergrund äußert Chu Vorbehalte gegenüber den derzeitigen Jahresprognosen von DHL für 2024 sowie 2026. Konkret äußert er in seiner Studie, die am Donnerstag öffentlich wurde, die Befürchtung, dass die Zielsetzungen zu ambitioniert sein könnten. Seine eigenen Projektionen fallen nun dezenter aus als jene, die vom Management des Unternehmens kommuniziert wurden.

Die Gründe für die Herabstufung sieht er auch in einem gemischten makroökonomischen Umfeld, welches potenziell Einfluss auf die Geschäftsentwicklung haben könnte. Investoren werden die Situation genau beobachten müssen, um zu entscheiden, ob die Anpassung der Prognose eine strategische Anpassung ihrer Portfolios erforderlich macht.